sky-921366.jpg

Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung

Ein gelungener Abschied - Trauerrede und Trauerfeier

Mein Anliegen ist es, mit Ihnen die Trauerfeier so zu gestalten, dass sie für Sie und den Menschen, der ging, passend ist. Als freie Trauerrednerin bin ich unabhängig von vorgegebenen Ritualen. Das gibt die Möglichkeit, eine individuelle Trauerfeier nach Ihren Vorstellungen zu gestalten.

Gerne mache ich Ihnen auch Vorschläge dazu.

Natürlich ist es auch möglich, schon zu Lebzeiten die eigene Trauerfeier zu planen. Warum nicht?
Vielleicht möchten Sie, dass die Trauerrede Sie so darstellt, wie Sie sich sehen. Oder Sie möchten ihr Leben noch einmal zusammenfassen, um es zu gegebener Zeit loslassen zu können.

 

Mit der Planung der eigenen Trauerfeier helfen Sie den Zurückbleibenden, es so zu machen, wie es in Ihrem Sinne ist. Wenn Sie mit Ihrer Familie oder Freunden vorab darüber sprechen, haben Sie die Chance, gemeinsam ein letztes Fest zu planen: Die Trauer-Feier. Gerne unterstütze ich Sie dabei.

Abschied nehmen während der Pandemie

In dieser schwierigen Zeit ist es nicht einfach, sich zu verabschieden. Doch trotz Beschränkungen bei der Zeit in der Trauerhalle und der Anzahl der Trauergäste ist es wichtig, einen Abschied würdevoll zu gestalten. Rituale können helfen, eine Verbindung herzustellen zu all jenen, die nicht dabei sein können. Bitte sprechen Sie mich an.

Das Vorgespräch

  • Ich besuche Sie zuhause oder komme zu einem von Ihnen ausgewählten Ort. Bedingt durch die Pandemie, geht es, wenn Sie es wünschen, auch per Telefon, Zoom oder Skype.
     

  • Wir sprechen gemeinsam, gerne auch mit mehreren Angehörigen oder Freunden, über den Verstorbenen. Erzählen Sie mir: Was war er/sie für ein Mensch? Wer oder was war wichtig? Wie war seine/ihre Weltsicht, welche Werte wurden gelebt? Wie war die Beziehung zur Familie, zu Freunden, zu Kollegen?
    Welche Wende- oder Höhepunkte, welche Krisen gab es? Worüber konnten Sie zusammen lachen? Wofür sind Sie dankbar?
     

  • Sie erzählen, ich höre zu und frage nach. Dieses Gespräch ist die Grundlage für eine gelungene Trauerrede.
    Erzählen Sie mir, was Sie sich vorstellen. Oder was Sie keinesfalls wollen.
     

  • Vielleicht möchten Sie Fotos zeigen, ein Lieblings-Musikstück vorspielen. So kommen häufig auch Ideen für die Gestaltung einer Trauerfeier.
     

  • Dabei lassen wir uns so viel Zeit, wie wir brauchen.
     

  • Ich spreche mich im Anschluss mit dem Bestatter, den Sie beauftragt haben, ab.

people-2561578_1920.jpg
writing-828911_1280.jpg

Die Trauerrede

  • Aus dem, was Sie mir erzählt haben, fertige ich ein Porträt des Verstorbenen. Ich male mit Worten ein „Lebensbild“ Ihres geliebten Menschen.
     

  • So können Sie ihn in der Stunde des Abschieds noch einmal vor sich sehen. Mit dem Erzählten werden Sie eigene Erinnerungen verknüpfen.
     

  • Sie werden Zeit haben, noch einmal in Ruhe ein gelebtes Leben vor sich zu sehen.
     

  • Mein Anliegen ist es darüber hinaus, mit der Trauerrede Trost und Zuversicht zu geben.
     

  • Die Trauerrede bekommen Sie nach der Trauerfeier in schriftlicher Form.

Die Trauerfeier

  • Eine Trauer-Feier beinhaltet das Wort „Feier“. Das soll sie sein: Eine letzte Feier mit demjenigen, der gegangen ist und für diejenigen, die zurückbleiben.
     

  • Der Moment des Abschieds ist einmalig. Deshalb wird die Trauerfeier so sein, dass es für Sie stimmig ist und wie wir es vorab besprochen haben.
     

  • Gemeinsam überlegte Rituale, musikalische Beiträge und Reden von Familienmitgliedern oder Freunden können einbezogen werden.
     

  • Eine bewegende Feier wird Ihnen und den anderen Trauergästen in guter und tröstender Erinnerung bleiben.
     

  • Eine gelungene Trauerfeier hilft Ihnen, zu begreifen, dass Sie Ihren Weg nun ohne den geliebten Menschen weitergehen werden.
     

  • Die letzte gemeinsame Feier schafft den Übergang in eine andere Dimension der Beziehung, die Sie verbunden hat.

kh_pult.jpg